Auf den Nadeln

…habe ich im Moment ein Paar Socken. Vor laaanger Zeit, ich glaube, zwei Jahren, dachte ich „boah, jetzt hast du das mit dem Socken stricken raus. Auf geht’s, Mustersocken!“ und stöberte begeistert durchs Internet. Ich fand Mojo-Socken, die so witzig aussehen und vom Muster her wirklich simpel zu stricken sind. Ich kaufte Wolle und legte los. Es ging so leidlich voran, irgendwann war die erste Socke fertig und dann… kam der Sommer, kamen andere, dringendere Projekte (Babysocken zum Beispiel, da ist das Zeitfenster begrenzt) und die einsame Mojo lag halt so in der Wollkiste. Bis ich vor ein paar Wochen die schöne Wolle wieder in die Hände bekam und schwungvoll eine zweite Mojo anschlug. An der stricke ich jetzt und werde auch noch ein Weilchen dran stricken, denn meist fehlt entweder Zeit, Lust oder Muße. Aber wenn, dann freue ich mich über den Fortschritt und auf die gute Laune Socken an meinen Füßen.

Mojo Profis werden sehen, dass ich die zweite Mojo in der gleichen Musterfolge stricke wie die erste. Ich möchte halt ein schönes Bündchen als Abschluss oben haben und kann so auch die Ferse im Muster stricken. Sockenprofis sehen vielleicht, dass ich die zweite Socke mit einem anderen Farbverlauf gestartet habe. Ich finde es passt zum Muster und zum Garn, das ja auch mehr bunt als akkurat gestreift aussieht. Außerdem war ich einfach zu faul, das Knäuel bis zum richtigen Farbstreifen abzuwickeln 😉

Die Wolle ist aus einer Schafpatenreihe von Opal, soviel weiß ich noch, die Banderole ist leider verschwunden. Ich finde die Farben ganz wunderbar und überlege schon was ich aus eventuellen Resten stricken könnte. Mojos wahrscheinlich nicht, denn irgendwie werden die Runden links nicht so schön und stricken sich nicht so flott von der Hand, wie ich das gern hätte. Ich denke, ich bleibe bei normalen, langweiligen Socken, nach den Mojos möchte ich welche zum Verschenken stricken, da habe ich eine Deadline und muss gut vorankommen 😉

Diesen Beitrag schicke ich zum Maschenfein Blog, wo viele andere Profistricker zeigen, was sie so auf den Nadeln haben.

Advertisements

3 Gedanken zu “Auf den Nadeln

  1. Pingback: Auf in den Juni! | Lockenfuchs

  2. Pingback: Auf den Nadeln im April | Lockenfuchs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s