Mehr davon, bitte!


Dieses Wochenende war wundervoll und viel zu schnell vorbei. Wir hatten Besuch vom bald-Patenkind, seinen Eltern und Hund. Bei allerbestem Frühlingswetter haben wir es uns richtig gut gehen lassen. Samstag fuhren wir in die Stadt, schlenderten über den Wochenmarkt und kauften Käse und Honig. Dann zog es uns einmal quer durch die Innenstadt Richtung botanischer Garten. Beim Zwischenstopp im Feinkostladen besorgten wir noch Essignachschub, fruchtiger Himbeer-Balsam Essig für Salate und Feigen-Dattel Crema, der so mild ist, dass ich den quasi trinken könnte. Empfohlen wurde er uns für Obstsalat oder auch so zum Käse. Ich bin ja sowieso ein großer Essigliebhaber (ein Salatdressing muss vor allem sauer sein), für mich also ein Traum.
Im Café Botanik tranken wir Chai im Bol, aßen Tomatensuppe und genossen die Sonne. Anschließend gingen wir noch eine Runde spazieren, bewunderten blühende Bäume und das von Primeln und Schlüsselblumen überwucherte Alpineum.


Auf dem Heimweg ein kurzer Abstecher in den besten Spieleladen der Stadt und zum Sandwich Café. Spontan traf ich noch eine Freundin aus dem Bachelor, leider hatten wir nur genug Zeit um die essentiellen Punkte zu klären (wie geht’s, wie läuft das Studium, welche Pläne für bald?) aber ich hoffe wir sehen uns bald mal in einem besseren Rahmen 😉
Zurück in Weende hielten wir noch bei der Family und verschnauften im letzten Abendlicht im Garten. Abends wurde dann, na klar, die Spielesammlung weiter ausgetestet. Mit „Speed“ haben wir auf jeden Fall schon ein super Allround-Spiel gefunden.
Am Sonntag wanderten wir ein gutes Stück die Billigshäuser Schlucht hinauf, bis zu der Stelle, an der unendlich viel Bärlauch wächst. Im Pflückwahn nahmen wir fast ein ganzes Pfund Bärlauch statt der für’s Nudelpesto benötigten 200g mit. Der Rückweg zog sich leider ein ganzes Stückchen und endlich zuhause angekommen war nicht nur das Patenkind müde und hungrig 😉
Wir bekamen weiteren Besuch und verputzten gemeinsam eine Riesenportion Spaghetti mit Bärlauchpesto (nach diesem Rezept). Zum Nachtisch gab es noch sündhaft teures Eis auf dem Balkon, dann musste unser Besuch leider schon wieder aufbrechen. Lieber Besuch, ich freue mich schon sehr aufs nächste Mal und ich hatte sehr viel Spaß beim Kind betüdeln und Hund ausführen, beim Spielen und Spazieren und überhaupt. Und der Fußboden ist fast schon wieder sauber 😉
Der Beste und ich ließen den Abend dann auf dem Sofa ausklingen und schauten die LCS Spring Finals Europe und eine Folge Bing Bang Theory bevor es müde und glücklich ins Bettchen ging.
Ich hätte gerne noch zwei bis drei Tage mehr davon!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mehr davon, bitte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s