Gänsehautmomente

Nach einem zehn-Stunden Arbeitstag in einer Kirche landen. Aufgefangen werden mit einem Moment der Stille, Bläserensemble und Chor. Mit vielen, vielen Leuten singen. Und viele stolze junge Menschen sehen.
Abiturgottesdienst für das Bruderherz. Thematisch für mich jetzt nicht soo interessant, bin ich inzwischen bei „ach, es ist auch nur Abi“ angekommen. Aber wirklich gut gestaltet und ein herrlicher Moment zum Innehalten und Runterkommen. Und herzlich mit meinem Vater lachen.
Jedes Mal, wenn ich es zu einem besonderen Anlass in die Kirche schaffe, denke ich mir wieder „Mensch, das solltest du öfter machen.“ Ich bin im Herzen doch einfach immer noch bei meiner evangelischen Jugend und den vielen, großartigen Momenten, Erlebnissen und Erfahrungen, die mir diese Zeit gegeben hat. Insofern passt es ganz gut, jetzt ein bisschen durchs Beobachten unseres „Kleinen“ die fünf Jahre zurückzureisen. Wahnsinn wie kurz und wie lang diese Zeit ist. Wahnsinn wie viel erwachsener wir alle noch geworden sind, obwohl wir doch damals schon dachten, wir wären fertig. Zu mir sagte damals mal jemand „Das Abi kommt dir in dem Moment vor wie die größte Sache überhaupt. Später merkt man dann: so krass war’s auch nicht“. Feiern sollte man aber auf jeden Fall und das tun wir morgen. Leider ist mein Abiballkleid inzwischen zu groß (ein bisschen weniger Fett und ein bisschen weniger Schultermuskulatur), es wird also kein vollständiges revival. Ich freue mich aber sehr.

Oh, und ich freue mich über meine Schleifenblumen im Balkonkasten, die langsam ihre Blüten entfalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s