Zuckerkuchen wie von Oma

Aus Gründen, die wir beide nicht mehr nachvollziehen können, habe ich meinem Kumpel Batman* am Dienstag auf dem Heimweg vom MolMedtreffen versprochen, für den Spieleabend gestern einen Zuckerkuchen zu backen (Extrapunkte, wer den Satz im ersten Lesen komplett versteht). Für Zuckerkuchen gibt es bei mir nur eine einzig wahre Methode: so wie Oma ihn gebacken hat. Ein Rezept gibt es nicht, aber ich schreibe euch mal auf, wie’s funktioniert.
Einen süßen Hefeteig zubereiten, die Menge sollte ungefähr auf ein Backblech passen (meiner hatte 400g Mehl). Teig gehen lassen, dann auf Mehl ausrollen und aufs Backblech manövrieren. Mit einer Gabel einstechen und nochmal 10-15min gehen lassen. Dann Butterflöckchen auf dem Kuchen verteilen und reichlich Zucker drüber streuen, je nach Belieben auch Vanillezucker. Kuchen bei 180°C goldgelb backen. Und dann kommt der Trick, ohne den ein Zuckerkuchen für mich nicht funktioniert: Der heiße Kuchen wird mit Schmand bestrichen. Einfach direkt aus dem Becher ein paar Teelöffel auf den Kuchen geben, kurz anwärmen lassen und mit einem Backpinsel verteilen. Der Schmand verbindet sich mit dem Zucker und bildet einen glänzenden, saftigen Überzug. Wo der Schmand nur dünn verteilt ist, wird er während des Abkühlens transparent, an Stellen wo viel Schmand landet bleibt er weiß (das sind die Besten). Meiner Meinung nach gibt der Schmand nochmal eine ordentliche Portion Saftigkeit und ergänzt die pure Zuckersüße sehr gut. Am Besten schmeckt der Kuchen frisch, er hält sich aber auch lange.
Das Blech gestern allerdings war so fix vernichtet, dass nur Zeit für einen schnellen Schnappschuss blieb 😉

*Ja, Batman.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s