Ein Weihnachtskleid… Teil 3

Ich bin mit meinem Weihnachtskleid nicht ganz so weit, wie die Themenvorschläge vorsehen, aber ich bin mir sicher, das ist schon okay. Ich könnte behaupten ich bin so ungefähr bei „Das Probemodell ist genäht und passt. Jetzt geht es weiter“, denn eine Version der Toni habe ich ja schon im Schrank 😀

Ich bin trotz bösester Versuchungen durch die anderen Beiträge beim Weihnachtskleid-Sew-Along bei meinem ursprünglichen Plan geblieben: Eine dunkelgrüne Toni mit kontrastfarbenem XXL-Bubikragen. Im neuen Stoffladen in der Stadt habe ich einen passenden Kombistoff gefunden, den ich mir auch online schon ausgeguckt hatte. Er war hier vor Ort zwar um einiges teurer als bestellt, allerdings brauchte ich nicht viel und habe dank nicht vorhandenem Porto doch gespart. Ich habe die Stoffe schon mal auf dem Blog gezeigt, aber hier nochmal zum gucken:

Dann habe ich mich ein bisschen mit dem Schnitt auseinandergesetzt und zunächst mal anhand des bereits vorhandenen Tonikleides die Brustabnäher versetzt. Ganze 4cm mussten die nach unten! Eine große Oberweite braucht nicht nur mehr Weite sondern sitzt unter Umständen halt auch mal ganz woanders als ein zartes A-Körbchen. Ich hoffe sehr, dass das jetzt so hinkommt. AUch die Taille werde ich wohl ein bisschen verschieben. Mein Plan ist die Schnittteile erstmal zu stecken und dabei auch wegen der Weite ein bisschen zu gucken. Ich habe die Oberteile des Schnitts eine Größe größer gewählt, da ich der geringeren Dehnbarkeit des Sweatstoffes Rechnung getragen habe. Für das Rockteil habe ich ein gekauftes Polyesterkleidchen, das mir gut steht und gut sitzt zu Rate gezogen und den dort vorhandenen Bahnenrock abgepaust. Der soll dann an das Toni Oberteil angebracht werden.

Inzwischen sind alle Teile zugeschnitten und harren der Dinge die da kommen. Vom Sweat ist nicht viel übrig geblieben, aber ein Teil könnte ich im Notfall neu zuschneiden, falls ich völligen Bockmist baue 😀 Ich freue mich schon aufs Nähen und hoffe, dass alles so passt, wie ich mir das vorstelle.
Allen da draußen noch einen schönen Nikolaussonntag!

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Weihnachtskleid… Teil 3

  1. Ich bin wirklich gespannt darauf, wie das Kleid am Ende aussehen wird!
    Ich hab seit Januar eins auf meiner Schneiderpuppe hängen, das ich immer noch nicht fertig genäht habe -.- Irgendwie fehlt mir die Motivation dazu. Und Zeit zum NÄhen von neuen Klamotten dann auch irgendwie. Andere Dinge gehen da einfach schneller von der Hand…

    Gefällt mir

  2. Das wird ’ne tolle Toni! So mit Wolken-XXL-Bubikragen. Ich habe auch schon einige genäht und den Schnitt arg ändern müssen. Die Arbeit lohnt sich aber und ist bei diesem Schnitt noch relativ einfach.
    LG
    Nadine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s