2015 – Ein obligatorischer Jahresrückblick

Es ist ja gute Sitte als Bogger am Ende eines Jahres ein bisschen zurückzublicken. Weit verbreitet ist eine Stichpunktabfrage, die ich der Einfachheit halber mal übernommen und mit eigenen Fragen ergänzt habe.

Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Bin ja hoffnungsloser Optimist und nur an gute Dinger Erinnerer, also selbstverständlich 10 😉
Zugenommen oder abgenommen? 
Keine Ahnung, aber alle fragen mich, ob ich abgenommen hätte. Also meine Silhouette scheint sich verändert zu haben…
Haare länger oder kürzer?
In etwa gleich lang, da ich 2014 zur fast genau gleichen Zeit im September beim Frisör war und meinen jährlichen Haarschnitt bekommen habe. Nächstes Mal aber wieder mit mehr Stufen.
Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Rein medizinisch habe ich an Fernsicht gewonnen. Und zwei neue Brillen.
Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. Die ganzen Anschaffungen zum Umzug, die Miete, so banale Sachen.
Der hirnrissigste Plan?
Bei meiner Oma das Haus umzubauen. Zum Glück nix geworden.
Die teuerste Anschaffung?
Unsere Küche 😀 Ganz allein für mich wahrscheinlich das neue Kameraobjektiv und meine Erna.
Das leckerste Essen? 
Hm. Habe sehr oft sehr lecker gegessen. Noch frisch im Gedächtnis: die Heiligabendforelle.
Das beeindruckendste Buch? 
Am schönsten war Flamingos im Schnee. Da hab ich am Ende dann auch geheult.
Der ergreifendste Film? 
Ja, ne, so viele Filme waren’s einfach nicht… ich nominiere mal Baymax, weil da alles an Drama drin vorkommt, was Pixar so zu bieten hat.
Das schönste Konzert?
Das Sommernachtskonzert von Unicante, das hat gute Laune gemacht. Der eine Gospelchor, den ich bei der Nacht der Göttinger Lichter gehört habe, war auch gut.
Strickbilanz?
4,5 Paar Socken, ein Pulli, 3 Mützen. In Arbeit ein Paar Fäustlinge. Alles maximal Nadelstärke 4, der Großteil 2,5.
Was genäht?
Strickprojektbeutel, Objektivbeutel, Krimskramstäschchen, eine Strandtasche, zwei Kleider.
Die meiste Zeit verbracht mit…?
In der ersten Jahreshälfte: Arbeit. Danach: nichts tun.
Die schönste Zeit verbracht mit…?
Reisen.
Vorherrschendes Gefühl 2015? 
Schau’n wir mal, wie’s weitergeht.
2015 zum ersten Mal getan?  
Eine Masterarbeit geschrieben. Auf ein Promotionsprogramm beworben. Ein Poster präsentiert. Eine Käppchenferse gestrickt. Ein Kleid genäht. Die Krankenkasse gewechselt. In den Alpen gewesen. Amsterdam gesehen. Auf ein Schwein geschossen. Auf der Hochzeit einer Schulfreundin gewesen.
2015 nach langer Zeit wieder getan?
Einen Tag krank im Bett gelegen. Ernsthaft über ein Haustier nachgedacht. Auf einem Abiball gewesen. Einen Bibliotheksausweis beantragt.
Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ich hoffe ich habe viele Menschen mit Kleinigkeiten glücklich gemacht.
Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Ganz materiell: Einhornhausschuhe 😀 Ansonsten: Zeit, Liebe, Vertrauen.
Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Wir haben die Wohnung.“
Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe? 
Ich hoffe da gibt’s viele.
Besseren Job oder schlechteren?
Endlich einen Job! Also ja, besser.
Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Eine neues Lieblingsreiseziel: Berge.
Mehr bewegt oder weniger?
Sportlich gesehen weniger. Das ganze Jahr irgendwie nicht aus’m Knick gekommen.
Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Ein bisschen Heuschnupfen, zwei oder drei Erkältungen.
Davon war für Dich die Schlimmste?
War alles eher kein Problem.
Dein Wort des Jahres?
„Master of Science“
Dein größter Wunsch fürs kommende Jahr?
Trotz Vollzeitarbeit Zeit für mich, meinen Besten, meine Familie und meine Hobbys finden.
2015 war mit 1 Wort…?
Gut.

So, jetzt bleibt mir nur noch ganz sentimental allen Mitlesenden ein tolles Restjahr und einen guten Rutsch zu wünschen, wir sehen uns dann 2016.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s