Es läuft,

es läuft, nur hier aufs Blog schafft es sehr wenig… Dabei hätte ich diese Woche sicher das ein oder andere zu erzählen gehabt. Gut, dass ich immerhin die 12 von 12 gepackt habe! Der Rest an „Events“ jetzt mal im Schnelldurchlauf.

Auf der Arbeit hat es den Trockenschrank erwischt. Der Gute hat aus Altersschwäche vergessen, bei ca 100°C Innentemperatur mit dem Heizen aufzuhören. Das Ergebnis: ein Feuerwehreinsatz und jede Menge geschmolzenes Plastik. Und das ist normalerweise autoklavierbar, kann also locker mal so 300° ab. Gut, dass nicht noch mehr passiert ist und der Schaden sich in Grenzen hält. Muss man auch mal gesehen haben, sowas.

Ich habe tatsächlich ein neues Rezept gekocht. Ich arbeite da im Moment mit dem „meatfree monday“ Kochbuch, dass für jede Woche einen kompletten Tag mit Rezepten vorsieht, schön nach Jahreszeit und Saison geordnet, es gibt also ein begrenztes Angebot an Rezepten pro Woche aus denen ich mir was aussuche. Darüber, dass es mit „Paul McCartneys Kochkonzept“ beworben wird, kann man da mal hinwegsehen. Für Winterwoche 1 gab es Dinkelrisotto mit Spinat und Ziegenkäse. Original hätte noch Kürbis und Kastanie dazugehört, aber wir wollen mal nicht übertreiben.

So langsam definiert sich mein Projekt auf Arbeit. Ich hoffe bald loslegen zu können, zur Zeit kriege ich nur qualifizierte „mach mal“ Aufträge. „Wir müssten nochmal dieses testen und jenes verifizieren und es wäre gut, wenn…“. Aber hey: gibt Geld dafür. Da passt das mit der Motivation schon. Und den ganzen Tag Literaturrecherche in meinem tageslichtfreien Büro würde mich wahnsinnig machen 😀

Der Betriebsarzt hat mich für gesund befunden und auch nur einen gefühlten halben Liter Blut abgezapft. Warum ich zuerst einen Anamnesebogen ausfüllen musste, um dann dem Arzt das alles nochmal zu erzählen, damit es von ihm auf einem anderen Bogen eingetragen wird… man weiß es nicht. Schön auch die Frage: „Welche Gefahrstoffe denn?“ Naja. Alle. (Flüssigstickstoff und Trockeneis, sämtliche organische Lösungsmittel, auch Chloroform und Formaldehyd, Etidiumbromid und andere Interkalantien, Polyacrylamid, diverse Arzneimittel, sogar Chemotherapeutika, was halt alles so im Standardlabor verwendet wird.) Nein, keine Angst, wir wissen was wir tun und tragen auch brav persönliche Schutzausrüstung.

Der Winter ist zurück, mit einer Menge Schnee im Gepäck. Heute Nachmittag habe ich erstmal die Katze im Schnee fotografiert. Leider gibt es kein Bild davon, wie sie im Flug Schneebälle fängt, eine schon beeindruckende Fähigkeit.

Von meinem Museumsbesuch, Strickprojekten und den Urlaubsplanungen erzähle ich dann mal die Tage, das sprengt sonst hier den Rahmen 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s