Lecker kochen

„Lecker kochen ist ganz einfach“ stand auf dem Werbeplakat für einen dieser Kochzutatenlieferdienste, an dem ich heute auf dem Heimweg vorbeigeradelt bin. Ja, lecker kochen ist einfach, sogar ohne Lieferdienst 😉
Bei mir gab es heute nach dem Sport Nudeln mit Cocktailtomaten und Basilikumpesto aus dem Glas. Schneller geht kaum, gesund und leicht ist es auch. Gestern gab es Fischstäbchen mit selbstgestampftem Kartoffelbrei und Erbsen, für morgen ist Milchreis geplant, für Donnerstag Pfannkuchen.
Damit diese ganze Kocherei nicht zu stressig wird, mache ich mir meist am Wochenanfang einen Plan und schreibe entsprechend meine Einkaufsliste. Ich kaufe gerne für mehrere Tage im Vorraus ein, aber natürlich gibt es Dinge, die hole ich lieber so kurzfristig wie möglich, Salat, Brot und Frischmilch gehören dazu. Bei der Planung achte ich auch drauf, aufwändige Gerichte auf die Tage zu legen, an denen ich früher daheim bin. Für meine Sporttage gibt es dann im Gegenzug besonders fixe Rezepte.
Was die einzelnen Gerichte angeht habe ich natürlich einen gewissen Pool an Standardrezepten (und Freitags ist Pizzatag). Damit trotzdem auch mal Neues dabei ist, lasse ich mich von zwei Dingen inspirieren, erstens: was ist noch da und muss weg? Das Pesto von heute habe ich z.B. letzte Woche für Süßkartoffelgnocchi gekauft. Zweitens werfe ich einen Blick ins Kochbuch, am Besten eines das sich gut einteilen lässt. Zur Zeit benutze ich das meatfree monday Kochbuch, das in Wochen und Jahreszeiten unterteilt ist. Aus den Rezeptvorschlägen für eine Woche suche ich mir dann was aus und teste es einfach. So habe ich mein übliches Repertoire um Dinkelrisotto ergänzt und auch Süßkartoffelgnocchi hätte ich sonst nicht gemacht. Nach einem ähnlichen Prinzip habe ich mit dem Besten gemeinsam eine ganze Zeit lang „nach Alphabet“ gekocht und so ein aphabetisch sortiertes Kochbuch quasi einmal durchgearbeitet. Die Auswahl wird dabei ein bisschen eingeschränkt und mir fällt es dann leichter, mir etwas auszusuchen.
Ich merke immer mehr, wie das „abends noch was kochen“ für mich ein fester Tagesbestandteil wird und gar nicht mehr so aufwändig erscheint. Kaum etwas von dem, was ich zubereite wird perfekt, aber viele Dinge mag ich auch einfach so. Richtig daneben gegangen ist mir erst ein Gericht, eine Kohlpfanne. Seitdem bin ich etwas zurückhaltender mit Gewürzmischungen geworden 😀
Also, Essensplan machen und ran an den Herd, lecker kochen ist ganz einfach.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s