Auf in den Juni!

Und plötzlich ist Sommer. Zumindest kalendarisch. Meterologisch müssen wir uns ja noch bis Mittsommer gedulden. Ich freue mich jedenfalls sehr daran, dass draußen alles grünt und blüht und wächst. Meine Pläne für diesen Monat:

Zum Freuen im Juni: mich erwarten viele Fußballspiele mit der besten Mannschaft der Uni-Liga, ein Besuch beim Patenkind ist geplant, es muss definitiv gegrillt werden und zum Monatsabschluss findet das verschobene Unisportfest statt.

Aufträge im Juni: da es in der Family diesen Monat personelle Engpässe gibt, bin ich beauftragt worden die Kaninchengesundheit und -pflege zu überwachen, Kartoffeln zu häufeln, letzte Dahlien zu setzen, das Bruderherz durch die theoretische Fahrprüfung zu bringen und Nächte auf Hochsitzen zu verbringen.

Auf Arbeit im Juni: Mein selbstgesetztes Ultimatum zur Produktion eines ersten, großen, tollen Datensatzes läuft am Monatsende aus. Bis dahin steht also noch ein bisschen Arbeit ins Haus. Außerdem gibt es ganze drei Verteidigungen zu hören und ein wenig zu feiern. Und dann sollte ich mich endlich mal einschreiben.

Kreatives im Juni: Ich will so viele tolle Dinge stricken, habe mir aber erstmal ein bisschen Nähzubehör bestellt. Ich möchte Fotobücher gestalten und die Wohnzimmerdeko überarbeiten. Das bringt mich gleich zum nächsten Punkt…

Die To-Do Liste im Juni: ist wie immer prall gefüllt. Nachdem jetzt Flüge für eine Reise in eine andere Kultur im Herbst gebucht sind, muss ich Reisepass und Visum beantragen. Dann gibt es ein paar ewig währende Klassiker, wie etwa Stühle lasieren und Vorhänge kürzen und wie immer ein paar Geburtstagsbasteldeadlines. Es wird nicht langweilig.

Anschaffungen im Juni: Ich werde diesen Monat viel Geld ausgeben. Neben den ober erwähnten Flügen sollen Kopfhörer dazu kommen und eine schicke Outdoor-Handtasche als Alltagsbegleiter, natürlich alles Markenware, drunter geht als topverdienender Angestellter im öffentlichen Dienst ja gar nicht. Die Wunschliste umfasst übrigens noch so Kleinigkeiten wie einen Kameragurt, vielleicht ein neues Objektiv, diverse Teile der Garderobe müssen erneuert werden und vielleicht auch noch ein Rucksack…

Mein Wunsch für den Juni: Viel Zeit draußen verbringen, viel Fotografieren und regelmäßig bloggen. Und endlich den perfekten Bikini finden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s