Waldbegang


Heute war Waldbegang der Realgemeinde. Klingt nach einer Rentnerveranstaltung, ist es auch, aber für ein Mettwurstbrot mal zweieinhalb Stunden durch unsere schönen Buchenwälder zu laufen ist nicht das Schlimmste, was man an einem Augustsonntag unternehmen kann. Und dafür, dass der Altersschnitt etwa das doppelte meines Alters betrug sind wir echt schöne Schleichpfade mit ordentlich Steigung gelaufen und sogar richtig ins Unterholz. Die Erzählungen von Weihnachtsbäumen, Waldnutzung und Lokalhistorie sorgen dann sogar noch für Bildungseffekt. Und am Endpunkt konnte man neben Mettwurstbroten auch noch wirklich schöne Fotomotive finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s