Auf den Nadeln im November

Es ist vollbracht, mein Reyna-Tuch ist beendet. Also komplett, Fäden vernäht, gebadet, gespannt und bereits getragen. Leider noch nicht vorteilhaft fotografiert, aber ich wollte zumindest mal meinen Erfolg verkünden. Am Ende zogen sich die Reihen wirklich sehr. Ich habe aber auch schon das erste bewundernde „Ist das selbst gemacht?“ bekommen, trotz kleinerer Fehler.

Natürlich musste ich auch sofort ein neues Teil anschlagen, das wird aber ein Geschenk und kann damit hier nicht gezeigt werden, ich hatte es ja schon erwähnt. Strickt sich aber schön flott, diese Hauswolle 😉

Ich hoffe ich habe bald wieder mehr zu zeigen und schicke diesen kurzen, geheimnisvollen Beitrag trotzdem zu Marisa und der Auf den Nadeln Sammlung.

Auf den Nadeln im September

Mein ehrgeiziger Plan war ja, im Urlaub ein Tuch anzufangen und jeden Tag daran zu stricken um dann pünktlich zum Abflug abzuketten und ein fertiges Erinnerungstuch in den Händen zu halten. Es war selbst mir von vornherein klar, dass es wahrscheinlich nicht ganz so laufen würde. Nun ja. Gestrickt habe ich hauptsächlich auf der An- und Abreise, immerhin zwei Laceteile habe ich geschafft.

Das Muster heißt Reyna und ist sehr gut zu stricken, durchaus auch was für gedankenlos zwischendurch, besonders der kraus rechts Teil. In der Anleitung ist sogar ein „Reihenzähler“ enthalten, kleine Kästchen zum Abhaken für jede gestrickte Reihe. Trotzdem habe ich es geschafft irgendwie zu Beginn des zweiten Netzeils die falsche Anzahl Maschen auf den Nadeln zu haben, was man natürlich erst merkt, wenn es nicht aufgeht. Auftrennen gilt nicht, also irgendwie hingefuckelt. Vor den nächsten Netzabschnitt werde ich jetzt nachzählen. Ich stricke Reyna mit Jawoll Sockenwolle, das Grün liebe ich schon jetzt sehr. Durch die große Nadel (3.5mm) wird das Gestrick sehr fluffig und weich, auch das gefällt mir ausgesprochen gut.

Jetzt muss ich mich mal ein paar Abende dransetzen, denn ein weiteres Tuch könnte ich wirklich gut gebrauchen. Mein Foragers Scarf, der tatsächlich letzten Monat endlich fertig geworden ist, ist schon jetzt ein Lieblingsstück. Warm, wollig und wunderbar gelb habe ich ihn jetzt schon gut eingetragen und meine fiese Erkältung letzte Woche damit gut bekämpfen können.

Nachdem ich es letzten Monat mal wieder verpennt hab, geht es jetzt endlich mal wieder zu Maschenfein und der tollen Auf den Nadeln Liste voller toller Inspirationen.