Auf den Nadeln im März

Ich muss gestehen, viel hat sich nicht getan. Die Stulpen habe ich allerdings gestern tatsächlich fertig stellen können. Jetzt müssen nur noch Fäden vernäht werden, meine absolute Lieblingsarbeit. Nicht. Ein gutes Foto war trotz perfektem Tageslicht einfach nicht zu machen, die vielen Grüntöne richtig einzufangen erscheint nahezu unmöglich.

Der forager’s scarf ist auch ein ganzes Stückchen gewachsen und nachdem ich mir nochmal angeguckt habe, wie man ein „ssk“ strickt, sieht das Netzmuster wirklich gut aus. Leider ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen, einmal habe ich eine Zunahme vergessen, ich hoffe es geht am Ende trotzdem auf.

Auch wenn ich noch nichts neues angeschlagen habe, viele tolle Ideen sind mir natürlich trotzdem untergekommen. Passend zu Ostern habe ich zwei Anleitungen für winzige Sockenwollrestehäschen gefunden, einmal in würfelig, einmal als Püppchen mit passenden Kleidchen. Das ist ja vielleicht noch vor den Feiertagen drin. Ansonsten sind mal wieder Socken geplant, eine Hülle fürs Tablet, das Patenkind hat bald Geburtstag und so weiter. Langweilig wird mir auf jeden Fall nicht 😀
Wie produktiv andere Menschen im März an der Strickfront waren könnt ihr bei maschenfeins Aktion Auf den Nadeln nachlesen, da werde ich auch gleich nach weiterer Inspiration stöbern.

Advertisements

2 Gedanken zu “Auf den Nadeln im März

  1. Pingback: Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 64 | Maschenfein :: Strickblog

  2. Pingback: Auf den Nadeln im April | Lockenfuchs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s